Heft 145: »So fern, so nah. Dresdens 'russische' Seite« - Heftpräsentation (online)

Wir laden Sie herzlich zu unserer Heftpräsentation ein. Gemeinsam mit dem Redakteur des Heftes Justus H. Ulbricht und den Autorinnen Beate Mitzscherlich, Kristiane Janeke und Elena Tanaeva werfen wir einen Blick auf das Verhältnis von Russland und Dresden, auf biografische Prägungen, Erfahrungen von Russlanddeutschen und die aktuelle Erinnerungspolitik in Russland. Moderation Alexander Kästner (TU Dresden) und Caroline Förster (Dresdner Geschichtsverein).

DATUM: 26.4. 18:30-20:00 Uhr via Zoom. Bitte melden Sie sich an unter: geschichte@mailbox.tu-dresden.de Sie erhalten dann die Zugangsdaten.

Weitere Veranstaltungen hoffen wir im Mai in unserem Jahresprogramm veröffentlichen zu können. Unsere Mitglieder erhalten dieses dann per Post! 

 


Heft 145: »So fern, so nah ...«

Dresdens "russische Seite" wird in dem soeben gedruckten Heft 145 behandelt. Im 60. Jahr der Städtepartnerschaft zwischen St. Petersburg und Dresden werden in 11 Beiträgen historische, persönliche und künstlerische Beziehungen zwischen Dresden und Russland ausgelotet. Das Heft ist unter der Redaktion des langjährigen Geschäftsführers und Redakteurs der DRESDNER HEFTE Justus H.Ulbricht entstanden. Im Buchhandel wird das Heft ab dem 15. April verfügbar sein. Sie können das Heft bei uns auch direkt bestellen (Website, per Telefon oder E-Mail).

Inhaltsverzeichnis

KORREKTUR ZU HEFT 145: Leider ist unserer Druckerei bei der Produktion ein Fehler unterlaufen. In einigen Exemplaren sind die Seiten 96-99 falsch gebunden. Hier können Sie die fehlende Seite 97 herunterladen. Selbstverständlich ersetzen wir Ihnen Ihr Exemplar. Bitte schreiben Sie uns hierzu eine E-Mail.

Heft 145: Seite 97

Hinweis zu Heft 144: "Dresden feiert (sich) selbst". Auf Grund der pandemischen Situation konnten wir unser Heft 144, welches im Dezember erschienen ist, nur eingeschränkt dem Buchhandel zur Verfügung stellen. Sie können das Heft bei uns direkt bestellen (auf unserer Website, per Telefon oder Email). Auch eine Heftvorstellung musste leider entfallen, genau wie alle Veranstaltungen des Vereins.

 


Jahresabonnement der DRESDNER HEFTE ab 2021

Seit Januar 2020 beträgt der Einzelpreis der DRESDNER HEFTE 7 €. Für 2021 müssen wir daher eine Anpassung des Jahresbeitrag für unsere Abonnenten vornehmen müssen. Der neue Abo-Preis beträgt jetzt 30 €, darin enthalten sind vier Ausgaben pro Jahr der DRESDNER HEFTE und die Versandkosten. Sie sind noch nicht Abonnent? Dann bestellen Sie jetzt hier.

Abo-Bestellung

 


Werden Sie jetzt Mitglied im Verein!

Als Mitglied im Dresdner Geschichtsverein e.V. unterstützen Sie unsere Arbeit zur Stadtgeschichte und kommen selbst in den Genuss zahlreicher Veranstaltungen, wie z.B. Vorträgen, Führungen und Exkursionen. Außerdem beziehen Sie automatisch unsere DRESDNER HEFTE. Die Mitgliedschaft im Verein kostet für Einzelmitglieder 55€ pro Jahr, für Rentner 35€ pro Jahr. Ihr Partner oder Ihre Partnerin kann für 10€ pro Jahr ebenfalls Mitglied werden.

Beitrittserklärung

Satzung

 


Stadtteilgeschichte

Wenn Sie Fragen zur Stadtgeschichte oder zur Geschichte einzelner Stadtteile haben, melden Sie sich gern bei uns! Wir stellen den Kontakt zu Engagierten vor Ort her oder geben Hinweise. Wir freuen uns auch über den Kontakt von Ortschronisten und Initiativen, die im Bereich der Dresdner Stadtgeschichte aktiv sind. Sprechen Sie uns an!


Für Fragen und Anregungen, kontaktieren Sie uns

Büro Dresdner Geschichtsverein e.V.
(im Stadtmuseum Dresden)
Tel. 495 60 74
info@dresdner-geschichtsverein.de